Entwicklung digitaler Lösungen zur Optimierung von Membranbelebungsreaktoren (MBR 4.0)

Beim Einbinden dieses Videos können Cookies von Dritten gesetzt werden. Sie müssen dem zustimmen, wenn sie das Video ansehen möchten. Sie können Ihre Entscheidung später in der Datenschutz-Einstellungen ändern.

Die Nutzung von digitalen Technologien in der Wasserwirtschaft geht voran. Im Projekt MBR4.0 sollen für den Bereich der dezentralen Abwasserbehandlung mit Membranbelebungsreaktoren (MBR) die Einsatzmöglichkeiten von digitalen Technologien untersucht werden. Insbesondere geht es hier darum, den Betrieb und den besonders bei MBR-Anlagen sensiblen Bereich der Wartung durch digitale Systeme zu verbessern.

Die Ziele des Projektes MBR 4.0 sind:

  • Prozessüberwachung, -Steuerung und -Visualisierung in Echtzeit und Entwicklung einer smarten Wartungsapplikation

  • Optimierung der MBR-Prozessabläufe mittels Modellierung und Simulation

  • Energieeffiziente Optimierung der Belüftung mit einer intelligenten lastabhängigen Steuerung

  • Optimierung der Wartungseinsätze mit einer vorausschauenden Wartung kritischer Bauteile

  • Betrieb einer MBR-Pilotanlage mit optimierter Steuerung und Wartung an Standort einer Kläranlage in Berlin

  • Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen zur digitalen Transformation und Steigerung der Exportfähigkeit

Mit dem neuen Ansatz für Steuerungs-/Regelungskonzepte und einem Wartungsmanagement in diesem Projekt wird eine innovative Schlüsseltechnologie angeboten, welche die bedarfsgerechte Wartung von MBR-Anlagen zur dezentralen Abwasserreinigung schnell und sicher gewährleisten kann.        

Projektpartner
Finanzierung

Möchten Sie die „{filename}“ {filesize} herunterladen?

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.